Rechner mit Variablen

Eingabe
Ergebnis

Beispiel zum Rechnen mit Variablen - berechnet die Masse eines Zylinders:
L=1.2
r=0.3
V=PI*r^2*L
rho=7800
m=rho*V

oder in einer Eingabezeile:
L=1.2; r=0.3; V=PI*r^2*L; rho=7800; m=rho*V

Es können hier Rechenausdrücke verwendet werden, die beliebige selbst definierte Variablen nutzen.

Zulässige Operatoren sind: + - * / ^ =
Verfügbare Funktionen mit einem Aufrufparameter sind:
abs, acos, asin, atan, ceil, cos, cosh, exp, floor, lg, ln, round, sign, sin, sinh, sqrt, tan, tanh
Funktionen mit zwei Aufrufparametern: max, min, pow.
Dezimaltrenner ist der Punkt.

Sollen Variablen verwendet werden, so werden sie in der Regel durch eine Zuweisung (mit Hilfe von =) angelegt und initialisiert.
Werden in einem Term noch nicht definierte Variablen verwendet, so werden diese automatisch angelegt und zunächst mit 0 initialisiert.
Alle Variablen werden in einem alphabetisch sortierten Variablenspeicher gehalten, der unter der Ergebniszeile angezeigt wird.
Nach jeder Eingabe werden alle Variablendefinitionen neu bewertet, so dass Änderungen an Variablen sich auf andere, von diesen abhängige, Variablen auswirken.
Man kann bei einer Eingabe auch gleichzeitig mehrere Berechnungen eingeben, jeweils durch ein Semikolon voneinander getrennt.

Die Eingabezeilen werden alle gespeichert, so dass man sie später nochmal verwenden bzw. editieren und dann verwenden kann.

weitere JavaScript-Programme